Bei der Subkutanen Reflextheraphie (Bindegewebsmassage) wird mit den Fingern ein intensiver, mechanischer Reiz an der Haut, Unterhaut und Faszie gesetzt. Dadurch werden gezielt die Funktionen von inneren Organen harmonisiert. Wissenschaftliche Grundlage hierfür ist die Schaltung der Nerven zu einem Reflexbogen zwischen Organen, Rückenmark und der Peripherie.

Eine Bindegewebsmassage folgt immer einem gewissen Behandlungsaufbau und ist daher vorerst örtlich begrenzt. Deswegen dauert anfangs eine Sitzung maximal 15 Minuten. Erst mit fortschreitenden Behandlungen darf auf größere Körperabschnitte eingegangen werden.

Die Bindegewebsmassage ist keine kosmetische Anwendung!